2021 Basteln in Zeiten von Corona I

Stefan hat mittlerweile beschlossen, seine Celica RA 40, an der er seit geraumer Zeit baut, auf ein Diorama zu stellen.


Trotz Fahrerfiguren aber nicht "in Bewegung" auf einer Wertungsprüfung, sondern am Service, kurz vor dem Restart. Zwei Figuren sollen am Fahrzeug stehen, ein Mechaniker und der Teamchef. Dazu ein bisschen Ausrüstung wie z.B. ein Kanister, mit dem die Celica gerade betankt wurde.

 

 

Die Idee dazu kam Stefan, als er auf der Internetsuche nach Kanistern im Maßstab 1/24 auf ein Angebot des Modelmakershop in Österreich gestoßen war und dort drei Kanisterbausätze von Modelltruck bestellt hatte. Ein Kit kostet 3,50 Euro und besteht aus drei Resinteilen, den beiden Hälften des Kanisterkörpers und dem Griff:

 

 

 

Das Ganze ist wohl ein Abguss des Kanisters, den es vor Jahrzehnten einmal von Preiser als Teil eines Werkzeugsets gab. Stefan besitzt auch noch diesen alten Bausatz, so konnte er gut vergleichen:

 

Zwischenzeitlich ist er dabei, einen der Kanister zu bauen, und dabei stellte sich heraus, daß der Minibausatz nicht der präziseste unter der Modellbauersonne ist. Während die Teile bei Preiser aber recht gut zusammen passten, ist die Passgenauigkeit des Modelltruck Kanisters eine Katastrophe. Die eine Hälfte ist etwas größer (höher & breiter) als die andere.

 

Das bedeutete viel Schleif- und Spachtelarbeit, bis es - einigermaßen - passte. Hier zwei Bilder mit Grundierung und Spachtelmasse.

 

Auch ein Kleinteil kann viel Arbeit verursachen...

 

 

 

 

Robert arbeitet wieder an einem Italeri Panther in 1:56. Diesmal soll das Modell der Jahreszeit entsprechend ein Winter-Finish erhalten. Es handelt sich um einen frühen Panther, was man an der Kühlung der Auspuffrohre sehen kann. Das Italeri Modell ist leider so gestaltet, dass man die Kettenschürzen anbauen muss.  Die Figur und einige andere Details stammen von Rubicon. Der Griff an der Klappe wurde scratch gebaut. Das Seil entstand aus dem Faden eines Teebeutels.

 

 

 

 

Reiner hat uns ein neues Paris-Dakar Modell geschickt. Der dargestellte Mitsubishi Pajero wurde von dem Duo Fontenay/Picard pilotiert und errang 2001 im Ziel den fünften Platz. Das Modell ist ein Resin-Bausatz in 1:43 von Gaffe, der  ohne große Umbauten gebaut wurde. Mehr erfahrt ihr hier.

 

 

 

Robert hat sein Winterdiorama fertiggestellt. Ein Panther A in 1:56 von Italeri steht auf der Schneeplatte. Das Vorbild war 1944 in Russland eingesetzt. Das Modell ist komplett verschmutzt und gealtert. Eine Plexiglas-Haube schützt das Modell vor Staub und Fliegen.

 

 

 

Reiner hat diesmal ein Fahrzeug der NVA der DDR gebaut Der ZIL 157 in 1:72 stammt von ICM und wird aber von verschiedenen Herstellern vertrieben. Bei der Nationalen Volksarmee der DDR (NVA) war das Fahrzeug von 1960 - 1979 mit verschiedenen Aufbauten im Einsatz. So wie Reiner  das Modell gebaut hat, könnte ein Funk/Kommando-Wagen in den 1960er  Jahren ausgesehen haben

Mehr zu diesem Modell lest ihr hier.

 

 

 

Hans hat uns die Fotos seines Büssing 4500 geschickt. Er war mit dem 1:87er Dahlmann Modell nicht ganz zufrieden und hat das Modell mit Zusatzteilen von Preiser und Rocco verbessert. Mehr dazu lest ihr hier.